Passion for performance

Willkommen im Investor-Relations-Bereich.

Ein offener Dialog mit Anlegern, Journalisten, Analysten und Interessierten ist uns wichtig! Bitte finden Sie detaillierte Informationen sowohl zur Aktie der EYEMAXX Real Estate AG, als auch zur Anleihe auf den folgenden Seiten. Darüber hinaus stehen wir Ihnen gerne persönlich Rede und Antwort.

FAQ

Wie hoch ist das geplante Volumen der Anleihe insgesamt?
Die Anleihe hat ein Volumen von bis zu 15 Mio. Euro.

Wie ist die Mindeststückelung?
Die Teilschuldverschreibung hat eine Stückelung von 1.000 Euro. Die Mindestzeichnung entspricht somit 1.000 Euro, höhere Zeichnungsaufträge müssen ein Vielfaches von 1.000 Euro ausmachen.

Wer ist der Emittent der Anleihe?
Die im Regulierten Markt (General Standard) notierte EYEMAXX Real Estate AG ist Emittentin der Anleihe. Ein hoher Transparenzstandard ist dadurch gewährleistet. EYEMAXX gehört zu den führenden Entwicklern und Betreibern von Fachmarktzentren für die großen Marken im Filialeinzelhandel. EYEMAXX begleitet die Handelsketten im Rahmen von deren Expansionsstrategien in CEE-Ländern mit Schwerpunkt auf Polen, Tschechien und die Slowakei. In Ergänzung werden zudem Logistikimmobilien errichtet. Zudem errichtet EYEMAXX für Kunden „taylormade Solutions“, vor deren Baubeginn bereits langjährige Mietverträge vorliegen. Das Unternehmen war dabei stets profitabel und konnte sein Eigenkapital kontinuierlich auf inzwischen rund 15 Mio. Euro ausbauen.

In welchem Zeitraum kann die Anleihe gezeichnet werden?
Die Anleihe kann vom 19. März 2012 bis voraussichtlich zum 5. April 2012 gezeichnet werden. Eine vorzeitige Schließung ist möglich.

Wo kann gezeichnet werden?
Privatanleger können die Anleihe vom 19. März bis voraussichtlich zum 5. April 2012 über die Zeichnungsbox der Deutsche Börse AG sowie über nahezu alle führenden Direktbanken zeichnen. Vollständige Informationen zur Zeichnung und zur Abwicklung finden Sie im Wertpapierprospekt, der ausschließlich Basis des öffentlichen Angebotes ist.

Wo können Anleger Informationen über die zugeteilte Stückzahl erhalten?
Die Zuteilung erfolgt grundsätzlich nach dem Prinzip First Come — First Serve, d.h. die Wahrscheinlichkeit für eine Zuteilung erhöht sich für einen Anleger je früher er seinen Zeichnungsauftrag erteilt. Anleger können bei ihrer Depotbank Informationen über die ihnen zugeteilte Anzahl an Schuldverschreibungen erhalten.

Wer kann die Anleihe zeichnen?
Die Anleihe kann von Privatanlegern und institutionellen Anlegern gleichermaßen gezeichnet werden. Das bedeutet, dass grundsätzlich jeder die Anleihe zeichnen kann, sofern er über ein Wertpapierdepot verfügt und einen Zeichnungsauftrag innerhalb der Zeichnungsfrist abgibt. Die Stückelung ab bereits 1.000 Euro Nominale ermöglicht es, bereits mit kleineren Beträgen in der Anleihe investiert zu sein.

Was bedeutet das BBB+ Rating der Anleihe?
Das Rating bezieht sich direkt auf die Anleihe (Anleiherating) und stellt eine Qualitäts- und Sicherheitseinstufung durch die renommierte Ratingagentur Creditreform dar. BBB+ ist die bislang in Deutschland zweithöchste Rating-Note überhaupt für eine Mittelstandsanleihe. Die Anleihe von EYEMAXX ist damit natürlich „Investmentgrade“.

Wie ist die Laufzeit der Anleihe?
Die Anleihe hat eine Laufzeit vom 11. April 2012 bis voraussichtlich zum 31. Oktober 2017, wobei die 100-prozentige Rückzahlung zum Nominalbetrag am 1. November 2017 erfolgen soll.

Wie hoch ist der Zinskupon?
Der Kupon bietet eine jährliche feste Zinszahlung von 7,75 Prozent.

Wie sehen die Zinstermine aus?
Der jährliche Zinstermin ist jeweils per 11. April (erstmalig im April 2013) und abweichend für den letzten Zinstermin am 1. November 2017.

Wie kann die Anleihe veräußert werden?
Nach Handelsaufnahme im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse kann die Anleihe ganz unkompliziert an jedem Börsentag per Order bei der Bank verkauft werden. Der Verkaufspreis richtet sich dabei nach dem jeweils aktuellen Börsenkurs für die Anleihe. Andernfalls erfolgt am Laufzeitende die vollständige Rückzahlung der Anleihe zum Nominalwert.

Wann ist die Erstnotiz an der Börse?
Die Erstnotiz der Anleihe ist für den 11. April 2012 vorgesehen.

Welche Bank begleitet die Transaktion?
Die Transaktion wird begleitet von der VEM Aktienbank AG als Lead-Manager. Wie setzt sich das Sicherheitskonzept zusammen? Das Sicherheitskonzept für die Anleihe setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen: Erstens: Einem stetig gestiegenen Eigenkapital in Höhe von mittlerweile annähernd 15 Mio. Euro, wobei sich EYEMAXX verpflichtet hat, während der Laufzeit der Anleihe keine Gewinnausschüttungen vorzunehmen, durch die das Eigenkapital unter 14 Mio. Euro sinken würde. Zweitens: Der Investition der Mittel aus der Anleihe überwiegend in Substanzimmobilien. Drittens: Erhalten die Anleihegläubiger eine dingliche, im Grundbuch eingetragene Absicherung in Höhe von bis zu 16 Mio. Euro durch zusätzliche Bestandsimmobilien überwiegend aus dem Privateigentum des Firmengründers und Alleinvorstands, Dr. Michael Müller. Zudem sind Mieteinnahmen aus den Besicherungsobjekten von bis zu 0,6 Mio. Euro jährlich verpfändet, um Zahlungsansprüche der Anleger abzusichern.

Wofür sollen die Mittel aus der Anleihe verwendet werden?
Die Mittel aus der Anleihe sind vorwiegend für die Entwicklung weiterer sehr attraktiver Projekte vorgesehen. Allein die aktuelle Pipeline umfasst Projekte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 100 Mio. Euro.

Was ist der Vorteil der Anleihe im Vergleich zu einer Aktie?
Im Vergleich zu einem Aktien-Investment wird bei Anleihen keine gewinnabhängige Dividende, sondern eine feste jährliche Zinszahlung über die gesamte Laufzeit gezahlt. Der Anleihegläubiger erhält die investierte Summe vollständig nach Laufzeitende zurück, kann aber zwischenzeitlich auch börsentäglich verkaufen.

An wen wende ich mich, wenn ich weitere Fragen zur Anleihe habe?
Gerne beantwortet Ihnen unser Kontakt für Investor Relations alle Fragen persönlich und steht für Ihre Anregungen zur Verfügung.

Warum legt EYEMAXX jetzt schon die zweite Anleihe auf?
Seit der ersten Anleihe von EYEMAXX konnte die konkrete Pipeline an attraktiven Projekten weiter ausgebaut werden. Um diese Projekte zu realisieren, wird nun eine zweite Anleihe aufgelegt.

Wie ist die Geschäftsentwicklung seit der ersten Anleihe verlaufen?
EYEMAXX hat sich auch im Geschäftsjahr 2011 sehr positiv entwickelt. Obwohl es sich nur um ein sogenanntes Rumpfgeschäftsjahr mit 10 Monaten handelte, konnte der Nettogewinn zum 31. Oktober 2011 um 73 Prozent gesteigert werden.

Welche Informationen können Anleger noch zu EYEMAXX erhalten?
Alleinige Basis des öffentlichen Angebots ist der von der BaFin gebilligte Wertpapierprospekt, der auf der Website von EYEMAXX abgerufen werden kann. Als weitere Informationsquellen, die jedoch nicht die Grundlage des öffentlichen Angebots bilden, liegt ein Credit Rating der Ratingagentur Creditreform vor. Das Rating der EYEMAXX-Anleihe, BBB+, ist das zweitbeste überhaupt, das für deutsche Mittelstandsanleihen vergeben wurde.Diese Unterlagen sind ebenfalls – wie auch der aktuelle Geschäftsbericht – auf der Website verfügbar.